Nachdem ihr die letzten beiden Wochen von den großartigen Laufevents und den tollen Ergebnissen in Berlin und Paris lesen konntet, wollen wir heute mal von einem ganz anderen Laufevent berichten. Claudia und ich starten nämlich beim virtuellen Pinguin-Lauf auf einer Streckenlänge von 15 km.

Neben der Tatsache, dass wir damit natürlich unser wöchentliches Training auf den Halbmarathon vorantreiben,  können wir passend zum Internationalen Tag der Pinguine (25. April), mit diesem Lauf sogar noch etwas Gutes tun. Von unserer Startgebühr werden nämlich für jeden gelaufenen Kilometer 25 Cent an WWF Deutschland gespendet, um das Aussterben bedrohter Tierarten zu stoppen. Wollt auch ihr mal an einem virtuellen Laufevent teilnehmen, dann schaut mal unter https://lauf-weiter.de.

Jeannette