SPNV Komplettleistung

AUSGANGSLAGE

Das deutsche Eisenbahnverkehrsunternehmen einer großen Staatsbahn hatte die Ausschreibung der SPNV-Leistungen zwischen Basel Badischer Bahnhof und Zell im Wiesental gewonnen. Mit der Vorbereitung und Durchführung der anfänglichen personellen Umsetzung dieses als „Wiesentalbahn“ bezeichneten Projektes wurde die MEV beauftragt.

LEISTUNGSUMFANG IN KURZFORM

  • Projektspezifische Rekrutierung
  • Aus- und Weiterbildung
  • Gestellung von Fahr- und Kontrollpersonal (30 Triebfahrzeugführer, vier Stichkontrolleure, zwei Fahrgastzähler)
  • Personalplanung und -steuerung
  • Betriebsführung durch Örtliche Eisenbahnbetriebsleitung der MEV
  • Betriebsführung unter wechselnden Bauzuständen unter Betrieb
  • Dauer: Juni 2003 bis Dezember 2005 zuzüglich ca. einem Jahr Vorbereitungszeit

LEISTUNGSBESCHREIBUNG

Mehr als ein Jahr vor der für Juni 2003 vereinbarten Verkehrsaufnahme begann die MEV mit der Rekrutierung von dreißig Triebfahrzeugführern und ihrer spezifischen Ausbildung auf den über Staatsbahn angemieteten Fahrzeugen. Hinzu kamen noch Stichkontrolleure und Fahrgastzähler.

Von Juni 2003 bis Dezember 2005 führte die MEV selbständig und erfolgreich den Eisenbahnbetrieb auf der Wiesentalbahn durch, wobei die komplette eisenbahnbetriebliche Führung durch die örtliche Betriebsleitung der MEV in Lörrach organisiert und sichergestellt wurde.

In diesem durch die MEV verantworteten Betriebszeitraum führten umfangreiche infrastrukturelle Erneuerungs- und Umbaumaßnahmen an der gesamten Strecke durch die DB Netz AG zu ca. 14 Monaten wechselnden Bauzuständen unter Betrieb.

Daran anschließend wurde der Verkehr schrittweise um über 40% gegenüber dem Vorbetreiber (bis Mai 2003) ausgeweitet. Es wurden weiterhin zehn erstmals in Deutschland neue Triebzüge der Baureihe „Flirt“ eingeführt sowie weiteres Betriebspersonal rekrutiert. Die Beförderungsleistung lag an Spitzenwerktagen bei bis zu 40.000 Fahrgästen täglich.

Zum Dezember 2005 wurde vertragsgemäß ein eingelaufener und belastbarer Betrieb an das neu gegründete Eisenbahnverkehrsunternehmen der Staatsbahn übergeben.