Von 30 Mitarbeitern im Gründungsjahr 1999 gewachsen auf mehr als 500 nach 15 Jahren MEV – der positive Trend unserer Mitarbeiterentwicklung ist ein deutliches Zeichen für die Attraktivität des Arbeitgebers MEV.

Wir sind Tarifpartner der Gewerkschaft Deutscher Lokführer (GDL) und haben den Bundes- Rahmen-Lokomotivführertarifvertrag (BuRa-LfTV (SGV)) als Basis unseres leistungsgerechten Vergütungsmodells unterzeichnet, welches z. B. das Einstiegsgehalt eines Triebfahrzeugführers definiert und Festlegungen zu Arbeits- und Ruhezeiten, Schichtzulagen, Gastfahrten, Urlaub und anderen wichtigen Themen enthält.

Wohnen in Cottbus, Arbeiten in ganz Deutschland und Übernachten auf Kosten der MEV – unsere bahnbetrieblichen Mitarbeiter können ihren Wohnort beibehalten: Wir übernehmen die Kosten für die Unterbringung in Dienstwohnungen und Hotels während des max. 10 Tage langen Arbeitszyklus.

Flache Hierarchien, regelmäßige Aus- und Weiterbildungen, firmeninterne Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten, individuelle Lösungen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie, pünktliche Gehaltszahlung und verschiedene Möglichkeiten der betrieblichen Altersversorgung: Es gibt viele Gründe, warum mehr als die Hälfte unserer Mitarbeiter schon länger als 10 Jahre bei der MEV arbeitet.

Unternehmensleitung und Betriebsrat arbeiten konstruktiv zusammen, um die Attraktivität des Arbeitgebers MEV weiter zu steigern.

Sie sind offen für Neues, engagiert und teamfähig, am Eisenbahnverkehr interessiert, können sich flexibel auf neue Anforderungen einstellen und selbstständig arbeiten? Dann kommen Sie ins Team der MEV:

mit Berufserfahrung als Triebfahrzeugführer / Lokrangierführer / Wagenmeister / Disponent / Trainer

mit Interesse an einer Weiterbildung zum Triebfahrzeugführer / Wagenmeister

im Verwaltungsbereich